Aus Führen aus der Mitte

Wenn also die äußeren Errungenschaften keine wirkliche, anhaltende Befriedigung bringen, was bringt sie dann? Es muss etwas anderes sein – etwas, das nicht von außen kommt. Konsequenterweise bleibt nur noch das Innen.


- Barbara u. Michael Fromm, »inspire!«-Autor -

 

Zen in Leben und Arbeit / Brigitte van Baren

Freundin, 31. Oktober 2008

Achtsamkeitstraining und Meditation helfen, in turbulenten Zeiten die Ruhe zu bewahren. Wie genau und warum das so funktioniert, lässt sich in “Zen in Leben und Arbeit”der Zen-Lehrerin und Management-Trainerin Brigitte van Baren nachlesen.

Personal Power / Wolf W. Lasko

Womensnet.de, September 2008
Die Verwirklichung von Wünschen, Träumen und Visionen scheint oft nicht ganz so einfach zu sein. Was hindert uns daran? Und vor allem, was braucht es, dass es endlich klappt? Die Antworten darauf finden Sie in diesem praktischen To-Do-Ratgeber. Prall gefüllt mit profundem Wissen, das Ihnen dabei hilft, Grenzen zu sprengen.

Die Andersmacher / Alexandra Hildebrandt, Jörg Howe

Rundbrief 9/2008 des Bundesverbands mittelständische Wirtschaft
Mit gutem Beispiel voran gehen
Im steten Wettbewerb “Jeder gegen Jeden” muss etwas anders gemacht werden, um erfolgreich zu sein. Denn nur wer gegen den Strom schwimmt, kommt zur Quelle. Mittelständische Unternehmer haben die erforderliche Kreativität und den Willen, ausgetretene Wege zu verlassen und Neuland zu betreten. Dieses Buch handelt von mutigen Unternehmerinnen und Unternehmern, die eigene Ziele haben und diese mit ihren Unternehmen umsetzen. Nicht jeder Weg ist wirtschaftlich erfolgreich, aber meistens eine Bereicherung für die Menschen, die sich in den Projekten engagieren. Das Bild des Unternehmers - in der Öffentlichkeit oftmals negativ von Skandalfiguren aus den Topebenen in den Konzernen geprägt - wird in diesem Buch als verantwortungsvoll und menschenfreundlich gezeichnet. Hoffentlich trägt dieses Buch mit zu einem kleinen Wandel der öffentlichen Meinung über “die Unternehmer” bei.
Volker Knittel, Bundesverband mittelständische Wirtschaft

Institut für Wertewirtschaft, 23.9.2008
Werteorientiertes Wirtschaften – was kann damit gemeint sein? Sind Vorstellungen von und Anforderungen an Wirtschaft jenseits der direkten Profitorientierung bloße Phantastereien von Theoretikern, die in der Praxis keine Chance haben? … Die Herausgeberin Alexandra Hildebrandt widmet ihr Buch den „Lebensunternehmern“, die sich dadurch von den „Lebensverwaltern“ unterscheiden würden, daß sie Grenzen erkennen und mit klarem Kopf und Risikobewußtsein daran gingen, diese Grenzen zu überschreiten. Daher handle es sich um „Grenzgänger und Weltveränderer“, die selbst leben, „anstatt gelebt zu werden“. Sie könnten „sich in die Augen sehen, weil sie in den Augen der Nächsten bestehen und ein gutes Gewissen haben. Sie übernehmen Verantwortung: für andere und für sich selbst.“ … Der Kern des Buches schließlich besteht aus knapp fünfzig Interviews, die die persönliche Lebenspraxis solcher werteorientierter Grenzgänger dokumentieren sollen. … Dabei kommen weniger bekannte und bekanntere Stimmen, wie Josef Zotter, Tim Renner und Claus Hipp zu Wort. Letzterer liefert einen besonders erfrischenden Kontrast durch seine extrem lakonischen, nüchternen und dadurch klaren Antworten. Viel Raum nimmt die Kreativindustrie, insbesondere der Bereich Mode ein.
Zur vollständigen Rezension
weiter…

Jesus für Manager / Paul J. Kohtes

Spiral Dynamicswerben & verkaufen, 28. Februar 2008

Das Magazin “werben & verkaufen“ stellte pünktlich zum Erscheinen “Jesus für Manager” mit einem Kurzinterview mit Autor Paul J. Kohtes vor:
“Wir brauchen einen neuen Spirit”, predigt Paul Kohtes. Der Gründer der PR-Agentur Pleon, früher Kohtes Klewes, hat ein Buch geschrieben, mit dem Titel “Jesus für Manager”. Kohtes ist selbst Mitglied der katholischen Kirche, möchte sich aber nicht als “gläubig” bezeichnen, sondern “sehr dem Christentum zugewandt”. Mit seinem neuen Werk geißelt der “Doyen der deutschen PR-Szene” (SZ) das heutige Manager-Denken. “Die McKinsey-Methoden ziehen nicht mehr richtig”, sagt Kohtes und kritisiert zu viel Rationalität und zu wenig Gefühl in der Unternehmensführung. Sein Buch gebe keine Handlungsanweisungen, verspricht der 63-Jährige, sondern sei vielmehr ein “Buch der Weisheit”.
weiter…

Spiral Dynamics / Don Beck, Christopher C. Cowan

Spiral DynamicsS. Paul auf amazon.de, 24. Oktober 2007

Dieses Buch ist mittlerweile Standard in vielen Bereichen der Unternehmensorganisation und der Politikberatung. Jetzt endlich auch in deutscher Sprache beschreibt Beck darin die Evolution von Werten in Gesellschaften und Unternehmen. Er legt somit das offen, was Gesellschaften innerlich antreibt, welcher inneren Dynamik sie durch ihre Werte unterworfen sind und wie Gesellschaften, Unternehmen und Gruppen in diesen komplexen Entwicklungsprozessen stranden und wie man dem entgegen wirken kann. Spiral Dynamics ist aber nur bedingt eine Methode. Es ist viel mehr eine Perspektive, die das Verständnis von Veränderung und Evolution auf unsere Werte lenkt und Veränderungsperspektiven aufzeigt. Perspektiven, die ganz neue Strategien in Wirtschaft und Politik ermöglichen. weiter…

Führen mit Herz und Verstand / Hans Wielens (Hrsg.)

Führen mit Herz und VerstandDas “heimliche” Kapital der Unternehmen: Mitarbeiter-Gesundheit!
Earth Day Press - Newsletter November 2007

Neben speziellen Schulungen, die den Teilnehmern ihre “tragende Rolle” als Führungskraft transparenter machen, sie auf authentische Führungsstile vorbereiten und ihre Stärken fördern, gibt es auch zahlreiche Literatur, die sich mit dieser Thematik auseinandersetzt. Führen aus der Mitte oder Führen mit Herz und Verstand, zwei Werke von “J.Kamphausen” sind beispielsweise solch interessante Werke, die auf eine neue Kultur der Unternehmens- und Personalführung eingehen. Sie wollen Führungskräfte inspirieren, authentisch und eben mit dem Herzen die Unternehmensziele nachhaltig umzusetzen. Der Herausgeber von „Führen mit Herz und Verstand“ Prof. Dr. Hans Wielens schöpft aus dem Wissen jahrelanger Erfahrung, hatte er als Leiter der Deutsche Bank Bauspar AG die Möglichkeit, Führungsstrategien von Unternehmen in aller Welt über einen langen Zeitraum zu studieren. Zusammen mit seinem Sohn stellt er in diesem Werk zukunftsweisende Führungsstile vor, lässt Unternehmergrößen aus eigenen Erfahrungen berichten und hat dabei ein hervorragendes Händchen für ein gesundes Maß an Theorie und Praxis.

Ganz oder gar nicht! / Lance Secretan

Ganz oder gar nichtBuch der Woche, Schweizer Personalzeitung Alpha, 8. März 2008
Die Schweizer Personalzeitung Alpha präsentierte in ihrer Ausgabe vom 8. März 2008 den »inspire!«-Titel “Ganz oder gar nicht!” des kanadischen Erfolgs-Beraters Lance Secretan als “Buch der Woche”. In der Empfehlung heißt es: “Ganz oder gar nicht! ist ein Führungsbuch für Leute, denen reine Gewinnfokussierung zu wenig ist. Der Coach und Unternehmensberater Lance Secretan bringt dem Leser die sechs Prinzipien des ganzheitlichen Führens näher: Mut, Echtheit, Dienstbereitschaft, Wahrhaftigkeit, Liebe und Effektivität. Der heutigen Wirtschaftswelt mangelt es an Mythos, Mysterium und Magie, so der Autor. Klingt reichlich esoterisch, ist es aber nicht: Secretan meint damit nur, dass neben Zahlen und Fakten auch andere Aspekte ins Blickfeld gehören – Dinge, die sich nicht so einfach messen lassen. Statt sich nur auf den kurzfristigen Unternehmenserfolg zu fixieren, sollten sich Führungskräfte eine ganzheitliche Sichtweise zu eigen machen und auch auf die langfristigen Auswirkungen ihres Handelns achten.”

Download der vollständigen Rezension

weiter…